F(r)isch auf den Tisch 05.03.2015

Fasching raus, Fisch rein – ein bisschen verkĂŒrzt, doch gut zu beobachten auf den Speisekarten im Februar. Beginnend mit dem Aschermittwoch, ist die Fastenzeit deutlich von leichteren Speisen geprĂ€gt, allen voran Fisch und Co. Und dieser will einfach schwimmen, zu passenden AnlĂ€ssen auch im ebenso passenden Wein. Traditionelle Empfehlungen wie „Weißwein zu hellem Fleisch und Rotwein zu dunklem Fleisch“ wurden mittlerweile vom persönlichen Geschmacksempfinden abgelöst. Doch eine gewisse „Harmonielehre“ bei der Kombination von Speise und Wein hat natĂŒrlich ihre Berechtigung.

WÀhlen Sie aus unserem aktuellen Sortiment Ihre persönlichen Fisch-Favoriten!

GrĂŒner Veltliner 2014
Elegantes Geruchsbild mit zarter WĂŒrze und einem Touch Kernobst, feine KrĂ€uter- und GewĂŒrz-Effekte; jahrgangstypische, saftig-pikante SĂ€ure, elegante Struktur, feine Balance und Harmonie, unkompliziert und doch niveauvoll.
Speisenempfehlung: Fein zu Fischaufstrich, Forelle „MĂŒllerin“ oder knusprig in Butter gebratenem Saibling.

Chardonnay 2014
Vielschichtiger Mix aus vegetabilen Aspekten, wĂŒrzigen Noten, fruchtigen Anteilen und floralen Ornamenten; am Gaumen spannende Balance aus reifer SĂ€urepikanz, angenehmer FruchtsĂŒĂŸe und schmeichelnder RestsĂŒĂŸe.
Speisenempfehlung: Ein Allrounder zu eleganten Speisen der heimischen KĂŒche, auch zu krĂ€ftigeren Fischgerichten mit wĂŒrziger Sauce.

Neuburger 2014
Ansprechender, stimmiger Duftdialog aus nussiger WĂŒrze und gelber Kernobstfrucht; dezente RestsĂŒĂŸe bestens integriert und von jahrgangstypischer SĂ€ure perfekt ausbalanciert, elegant und anregend in der Struktur, harmonisches Feeling.
Speisenempfehlung: Gebackener Fisch und MeeresfrĂŒchte (Garnelen, Hummer und Jakobsmuscheln).

Gelber Muskateller 2014
Feine Duftnoten, angenehmes BlĂŒtenbukett mit auch wĂŒrzigen Effekten; am Gaumen von herzhaft-trockener Art und saftiger Pikanz geprĂ€gt, beschwingte SĂ€ure und angenehme Aromatik, dezente Herbe im Abgang.
Speisenempfehlung: Aperitif, zu eleganten wie auch herzhaften Vorspeisen und knackigen Salatvariationen.

Rosé 2014
Fruchtelemente mit Himbeer-Kirsch-Tönung, ergĂ€nzt von etwas WĂŒrze und Schokolade; am Gaumen feinfruchtig, cremig strukturiert, saftiges Spiel aus zarter RestsĂŒĂŸe und angenehmer RestsĂ€ure, zarte Rotweinherbe im Finish.
Speisenempfehlung: Feiner Aperitif zu Lachs und Canapees, charmanter Begleiter einer frĂŒhlingshaften Party.

Wein-Experte Dr. Walter Kutscher gibt Tipps, „ohne Haken“ feine Fisch-Weine zu angeln:

‱ Als Aperitif zu Lachs und Co eignet sich (fast) nichts besser als ein fruchtig-cremiger, jugendlicher RosĂ©.
‱ Zarte Speisen verlangen einen leichten, eleganten Wein, krĂ€ftige Gerichte einen extraktreichen Weinpartner.
‱ Trockene bis halbtrockene Weißweine sind vielseitige Speisenbegleiter, etwa ein klassisch ausgebauter Chardonnay oder – Geheimtipp! – ein Neuburger.
‱ Im Trend liegt immer der GrĂŒne Veltliner, der mit feiner WĂŒrze und eleganter Frucht einen guten Partner zu zarten SĂŒĂŸwasserfischen abgibt.
‱ GerĂ€ucherter Fisch harmoniert exzellent mit einem gereiften, wĂŒrzigen Weißwein, ob Veltliner oder Burgunder.
‱ Bei gegrilltem Fisch, etwas schĂ€rferen bzw. sĂŒĂŸ-sauren Gerichten darf der Wein durchaus etwas RestsĂŒĂŸe aufweisen.
‱ Ganz allgemein: Der intensivste Teil einer Speise bestimmt die Weinauswahl, meist die Sauce, manchmal die Beilage. Bitterstoffe in Speise und Wein addieren sich.